Grußworte

Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales

Dr. Ursula von der Leyen, ehem. Bundesministerin für Arbeit und Soziales, heute Bundesministerin der Verteidigung

Ich wünsche Ihnen für das Gelingen Ihrer Aktion und auch den Sie unterstützenden ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern alles erdenklich Gute und hoffe, dass Ihre Aktion einen Beitrag dazu leistet, dass alle Kinder in der Bundesrepublik Deutschland chancengleich auf eine behütete und gesicherte Kindheit zurückschauen können.

Dr. Ursula von der Leyen
Ehem. Bundesministerin für Arbeit und Soziales
heute Bundesministerin der Verteidigung


Volker Kauder, Mitglied des Deutschen Bundestages, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Volker Kauder, Mitglied des Deutschen Bundestages, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Kinder sind das Beste, was wir haben. Leider wird in vielen Ländern dieser Erde, aber auch in zahlreichen Familien in unserem Land dieser Satz nicht ernst genug genommen. In Deutschland wird viel für Kinder getan. Es gibt eine Fülle finanzieller und persönlicher Hilfen. Wir wissen aber auch, dass dies alles nicht reicht. Wie könnte es sonst passieren, dass immer wieder Kinder vernachlässigt werden oder gar verhungern. Deshalb unterstütze ich den Musiker Conny Conrad mit seiner Initiative „Rock for your Children“. Ich wünsche ihm bei seiner Aufgabe viel Erfolg. Alles, was Kindern hilft, ist ein Segen.

Berlin, im August 2010
Volker Kauder
Mitglied des Deutschen Bundestages
Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion


Bischof Dr. Gebhard Fürst

Bischof Dr. Gebhard Fürst

Mit seiner Initiative ‚Kindern eine starke Stimme geben’ greift der ambitionierte Musiker Conny Conrad ein
Anliegen auf, für das sich die Katholische Kirche schon seit langem energisch und nachhaltig einsetzt. Denn Kinder haben oftmals keine Stimme, wenn nicht Erwachsene in Aktionen wie dieser ihnen die Möglichkeit geben, ihre Stimme zu erheben. Die Bekämpfung der Kinderarmut hierzulande, aber auch weltweit ist von zentraler Wichtigkeit für die
Zukunft einer wirklich menschenfreundlichen Gesellschaft. Denn hier wird auf engagierte und konkrete Weise der oft nur programmatisch verwendete Begriff ‚Kinderfreundlichkeit’ mit Leben und mit konkreten Mitteln gefüllt. Und dies ist die nachhaltigste und effizienteste Investition in die Zukunft, die man sich vorstellen kann. Darum wünsche ich aus voller Überzeugung und mit ganzem Herzen der Aktion ‚Rock for your children“ alles Gute und sende Conny Conrad und seinen engagierten Helferinnen und Helfern meine besten Glück- und Segenswünsche!

Rottenburg, im August 2010
Bischof Dr. Gebhard Fürst


Prof. Dr. Marion Schick, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg

Prof. Dr. Marion Schick, ehem. Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg

Kinderarmut ist eines der am meisten drängenden – und beschämenden – Probleme unserer Zeit. Sie potenziert sich, wenn sie nicht bekämpft wird, weil die Kombination von Armut und verpassten Chancen in der Zukunft neue Kinderarmut erzeugt. Daher möchte ich gerade als Kultusministerin die Initiative und das bürgerschaftliche Engagement von Conny Conrad und seinen wunderbaren Musikern unterstützen, ihnen danken und viel Erfolg wünschen.

Prof. Dr. Marion Schick
Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg


Heribert Rech MdL, Innenminister des Landes Baden-Württemberg

Heribert Rech MdL, ehem. Innenminister des Landes Baden-Württemberg

Kinderschutz und Jugendförderung sind der baden-württembergischen Landesregierung wichtig. Ganz oben steht dabei die Bekämpfung der Kinderarmut. Unser Land hat zwar bundesweit das niedrigste Armutsrisiko, aber trotzdem bedarf es einer breiten gesellschaftlichen Anstrengung gegen soziale Ausgrenzung. Kinder und Jugendliche haben Anspruch auf faire Chancen und eine gute Förderung. Unser Blick darf sich dabei nicht nur auf das Materielle beschränken. Auch Bildungsarmut, fehlende Zuwendung oder mit der Erziehung überforderte Eltern können den Weg in ein glückliches Leben verbauen. Deshalb sind Menschen wichtig, die sich ehrenamtlich für Benachteiligte engagieren. Der Verein B-16 tut dies mit beeindruckenden Projekten und Aktionen: Freizeit- und Ferienaktionen, Bewerbungstrainings oder Präventionskurse gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch. Als Ehrenmitglied des Vereins haben Sie für die Initiative „Rock gegen Kinderarmut“ als Botschafter den Song „Rock for your children“ komponiert und produziert. Mit Ihnen engagieren sich weitere namhafte Künstlerinnen und Künstler und ein großes Helferteam. Sie alle treten aktiv gegen Kinderarmut ein. Dafür danke ich Ihnen allen sehr.

Heribert Rech MdL
ehem. Innenminister des Landes Baden-Württemberg


John Lawton, ex-Uriah Heep, Les Humphries Singers

John Lawton, ex-Uriah Heep, Les Humphries Singers

Dear Conny, I love the song, which has turned out very very well! I wish you all the success it deserves and hope that people worldwide will contribute by buying this unique CD.

John Lawton
ex-Uriah Heep, Les Humphries Singers


Lenny Wolf, Kingdom Come

Lenny Wolf, Kingdom Come

If people come together, with everyone doing just a little something, we can help putting smiles on many faces.
Especially those of true innocence who need a lot of it, THE CHILDREN!

Lenny Wolf
Kingdom Come

________________________________________________________________

Reinhold Gall MdL, Innenminister des Landes Baden-Württemberg

Sind so kleine Seelen, offen und ganz frei.
Darf man niemals quälen, geh`n kaputt dabei.
(Bettina Wegner)

Diese Textzeilen sind zwar nicht von Conny Conrad, gehen mir aber sofort durch den Kopf, wenn ich mit dem Leid von Kindern konfrontiert werde. Sie sind die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft und brauchen unseren besonderen Schutz. Kinder dürfen nicht sozial ausgegrenzt werden, deshalb müssen wir alle gegen Kinderarmut vorgehen. Mit „Rock For Your Children“ beweisen Conny Conrad und weitere namhafte Künstler, mit deren Hilfe die Charity-CD zustande gekommen ist, vorbildliches ehrenamtliches Engagement. Dafür danke ich ihm von ganzem Herzen und wünsche der Initiative viel Erfolg.

Reinhold Gall MdL
Innenminister des Landes Baden-Württemberg

——————————————————————————————————————

Gabriele Warminski-Leitheußer, ehem. Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg

Kinder sind die Zukunft unseres Landes. Deshalb wollen wir allen Kindern die gleichen Bildungschancen schaffen – von Anfang an und unabhängig von ihrer sozialen Her-kunft. Die Initiative „Rock For Your Children“ gegen Kinderarmut und für Kinderrechte hat bereits in kurzer Zeit große Resonanz gefunden. Ich danke dem Musiker Conny Conrad für die Idee und allen Beteiligten für ihr ehrenamtliches Engagement. Dem Song-Projekt wünsche ich weiterhin viel Erfolg.

Gabriele Warminski-Leitheußer
Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg

 

 

 

 

Andreas Stoch MdL Minister für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg

Andreas Stoch MdL
Minister für Kultus, Jugend und Sport
des Landes Baden-Württemberg

Armut und soziale Ausgrenzung von Kindern sind eine Herausforderung für unsere ganze Gesellschaft – die Zahl armer oder von Armut bedrohter Kinder in Deutschland nimmt seit Jahren zu. Bei der Bekämpfung von Kinderarmut ist natürlich die Politik gefragt, doch kann sie das Problem nicht alleine lösen. Es bedarf der gemeinsamen Anstrengung aller, um Deutschland noch kinderfreundlicher zu machen.

Ich begrüße deshalb das vorbildliche bürgerschaftliche Engagement von Conny Con-rad und seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern ausdrücklich und danke ihnen von Herzen.

Der Initiative „Rock for your children“ wünsche ich jetzt und in Zukunft den verdienten Erfolg.

Andreas Stoch MdL
Minister für Kultus, Jugend und Sport
des Landes Baden-Württemberg

1 Kommentar

One Response to Grußworte

  1. […] ConradGalerieShopBannerWen wir unterstützenKünstlerMusikDance/Club-Remix by N I K OSchirmherrenGrußworteüber unsCoCo records internationalSponsorenRadio/TV/Presse Rock For Your Children Die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.